Deutsch-Französischer Fotowettbewerb 2022 – SOLIDARITÄT

Für das Deutsche Studentenwerk (DSW) und die französische Partnerorganisation CNOUS richten wir, das Studierendenwerk Münster,  einen Fotowettbewerb für deutsche und französische Studierende aus.

Wir freuen uns, bei diesem gemeinsamen Projekt der Studierenden- und Studentenwerke sowie der französischen Pendants, der „Crous“, zum sechsten Mal teilzunehmen.

Das diesjährige Thema ist SOLIDARITÄT. Teilnehmen können alle Münsteraner und Steinfurter Studierenden, deren Hochschule von uns betreut werden.

Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält 1.000 €, der zweite Preis ist mit 500 € dotiert.

Eine binationale Jury wählt dann im Mai 2022 die zwei Gewinnerinnen oder Gewinner sowie weitere Fotos für die Wanderaustellung. Wichtige Kriterien hierbei sind:

1. Relevanz der Fotoarbeit zum gestellten Thema
2. Kreative thematische Bearbeitung des Themas
3. Überwindung von Klischees, eingeschliffenen Denkweisen und Vorurteilen
4. Technische Qualität der Aufnahme

Die Ergebnisse der Jurysitzung werden voraussichtlich im Juni bekannt gegeben.

Die Preisvergabe findet unter Vorbehalt im August 2022 im Rahmen des 41. Deutsch-Französischen Kolloquiums in Freiburg statt. Die Preisträger*innen erhalten neben dem Preisgeld auch eine Urkunde des DSW und des Cnous.

Einsendeschluss ist der 06. April 2022.

So kann man teilnehmen:

Einsendungen erfolgen online über folgende Seite: https://www.concours-wettbewerb.eu/de/

Dort finden sich auch alle wichtige Informationen zum Fotowettbewerb.

Viel Glück! * Bon courage!

Teilnahmebedingungen:

  • Der Fotowettbewerb ist offen für alle an einer deutschen oder französischen Hochschule immatrikulierten, volljährigen Studierenden
  • Eingereicht werden können digitale Schwarzweiß- und Farbfotos im Format JPG (*.jpg) mit einer minimalen Auflösung von 2362px X 3544px und einer Größe von min. 3 MB
  • Die Bilder dürfen keine Aufschriften enthalten
  • Bild – Collagen sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Qualität des Bildmaterials sollte für die Ausstellung ausreichend sein (Druckformat 20×30 cm)
  • Es kann nur ein Foto pro teilnehmende Person eingereicht werden
  • Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Wettbewerbs (Link zu externer Seite)

I. PREIS: Zentar El Amine: Von Weitem bleiben wir nah, Crous de Versailles

II. PREIS: Victoire Chaboud: A Room with a view: Distanzierung zwischen klassischem Echo und surrealistischem Stil, Crous de Paris

III. BESONDERE WÜRDIGUNG FÜR DIE DEUTSCH-FRANZÖSISCHE FREUNDSCHAFT: Antonia Leicht: Sicherheitsabstand – Grenzen töten, StudierendenWERK Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Mensa am Aasee ist im Bühnensaal aktuell eine neue Fotoausstellung zu sehen:

Rund 1100 Studierende aus Deutschland und Frankreich haben ihre Fotos zum Wettbewerb ABSTÄNDE eingereicht. Somit erreichte der Anmeldestand den Höchstwert in der Geschichte des Wettbewerbs. Aus der Vielzahl der Interpretationen des Themas ABSTÄNDE haben Mitglieder der deutsch-französischen Jury: Vertreter der Trägerinstitutionen: Cnous, DFJW und DSW, Fotografen und ehemalige Preisträgerinnen zunächst individuell eine Vorauswahl getroffen. Danach wurden aus den 157 Favoriten während einer Onlinesitzung die besten Fotos des Wettbewerbs ausgewählt:

  1. PREIS: Zentar El Amine: Von Weitem bleiben wir nah, Crous de Versailles, (1.000 €)
  2. PREIS: Victoire Chaboud: A Room with a view: Distanzierung zwischen klassischem Echo und surrealistischem Stil, Crous de Paris, (500 €)

III. BESONDERE WÜRDIGUNG FÜR DIE DEUTSCH-FRANZÖSISCHE FREUNDSCHAFT: Antonia Leicht: Sicherheitsabstand – Grenzen töten, StudierendenWERK Berlin, (ohne Preisgeld)

 

Darüber hinaus hat die Jury weitere 21 Fotos ausgewählt, die im Rahmen einer Wanderausstellung 2021/2022 in den teilnehmenden Studenten- und Studierendenwerken, den französischen Crous präsentiert werden:

 

  • Mohsen Ahadi: Two men passing in distance, Crous de Nice-Toulon
  • Joaquim Alana Puente: Nackter Widerstand, Studierendenwerk Bonn
  • Lea Bartoli: Zwei Schritte vor dem Verschwinden, Crous d‘ Aix-Marseille-Avignon
  • Magdalena Bortel: Lektion aus der Vergangenheit. Werden wir zuhören?, StudierendenWERK Berlin
  • Ignacio Dansilio: Stopps, Crous de Paris
  • Jill Hauser: Entfremdung, Studierendenwerk Münster
  • Julian Hoba: Chaos im Umbruch, Studentenwerk Leipzig
  • Martin Jetter: Porträt des schlafenden Mädchens, Studierendenwerk Freiburg
  • Methila Jogathas: Freude, Crous de Versailles
  • Patrycja Komor: Walli, StudierendenWERK Berlin
  • Anais Leduc: Distance yourself from a shattered world, Crous de Paris
  • Insa Lückmann: Im Herzen nah, Studierendenwerk Münster
  • Lucien Migne: Rücken an Rücken, Crous d‘Aix-Marseille-Avignon
  • Romane Oddon: Ferne Gespräche, Crous de Créteil
  • Damaris Reichert: Bei Vollmond, Crous d‘Aix-Marseille-Avignon
  • Nicolas Reynaud: Flocken in Lyon, Crous de Lyon
  • Juliette Theureau: Layers, Crous de Paris
  • Ninon Van Branteghem: Neid, Crous de Paris
  • Elisa Villard: Parallelität, Crous de Nantes-Pays De La Loire
  • Xavier Jean-Louis: Fenster zum Hof, Crous de Créteil
  • Arghavan Yahya: Distanz, Crous d‘Aix-Marseille-Avignon

 

Parallel wird die Ausstellung ab Dezember 2021 digital als Film veröffentlicht.

Soul Kitchen bietet Nachwuchs- und Profi-Künstler*innen eine Plattform, auf der sie sich und ihre Kunst der Öffentlichkeit präsentieren können. Gleichzeitig ist es der richtige Ort für alle, die studentische Kultur abseits des Massengeschmacks erleben wollen.Wir bieten eine Bühne für internationale, vielsprachige und unkonventionelle Beiträge.
Garagen-Bands oder Ersttäter*innen – Meldet euch an und schreibt uns eine Mail (Facebook oder an: IKA@stw-muenster.de), oder springt spontan auf die Bühne.
Am Abend selbst gibt es dann auch noch Platz für Kurzentschlossene!

So kommt ihr zum Viva Campus Café (Anfahrtsbeschreibung über Google).

Soul Kitchen is a platform for upcoming and professionals, garage bands or first-timers to showcase their talent to a diverse audience. It is also the right avenue to experience student culture at its best here in Münster. We like to offer a stage for international, multilingual and offbeat talents.
The evening will be compered by an german and english show master duo.

Sign up and write us a mail (Facebook/ IKA@stw-muenster.de) or why not jump on stage spontaneously.

The stage is yours!

Your way to Viva Campus Café.

Soul Kitchen Vol. 4 – spring edition!

Soul Kitchen is a platform for upcoming and professionals, garage bands or first-timers to showcase their talent to a diverse audience. It is also the right avenue to experience student culture at its best here in Münster. We like to offer a stage for international, multilingual and offbeat talents.
The evening will be compered by an german and english show master duo.

Sign up and write us a mail (Facebook/ IKA@stw-muenster.de) or why not jump on stage spontaneously.

The stage is yours!

Soul Kitchen bietet Nachwuchs- und Profi-Künstler*innen eine Plattform, auf der sie sich und ihre Kunst der Öffentlichkeit präsentieren können. Gleichzeitig ist es der richtige Ort für alle, die studentische Kultur abseits des Massengeschmacks erleben wollen.
Wir bieten eine Bühne für internationale, vielsprachige und unkonventionelle Beiträge.
Garagen-Bands oder Ersttäter*innen – Meldet euch an und schreibt uns eine Mail (Facebook oder an: IKA@stw-muenster.de), oder springt spontan auf die Bühne.
Am Abend selbst gibt es dann auch noch Platz für Kurzentschlossene!

Entry/Abendkasse: 1€

Facebook Event: https://www.facebook.com/events/559366981236904/