Poetry Slam, Singersongwriter, Improtheater- wir freuen uns auf ein buntes Bühnenprogramm mit euch!

Du bist Studentin oder Student und singst gerne, schreibst eigene Songs/Poetry-Slam-Texte, oder spielst ein Instrument? Oder du hast ein anderes Talent, das du gern auf der Bühne zeigen möchtest?

Dann melde dich bis zum 15.03. bei uns, um auf unserer offenen Bühne im Viva Campus Café Münster aufzutreten!

Anmeldung für Künstlerinnen und Künstler unter: kultur@stw-muenster.de

Start der Veranstaltung am 26.04.23: 19 Uhr

Einlass: 18 Uhr

Bitte beachten Sie: Ab Mittwoch, 01.02.2023, ändern sich bei uns im Hause die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Ihre BAföG-Bearbeitung. Wenn Sie wissen möchten, wer Ihr(e) neue(r) Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner ist, können Sie dies bequem über unsere Zuständigkeitssuche online tun. Diese ist bereits auf Ihre neuen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner umgestellt.

 

 

 

 

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir aufgrund eines technischen Problems derzeit schlecht Anrufe empfangen und auch nicht selbst anrufen können. Sobald die Störung wieder behoben ist, werden wir Sie sofort informieren.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Vielen Dank!

Bei der Personalversammlung und der anschließenden Weihnachtsfeier des Studierendenwerks im Dezember war nicht nur die Stimmung gut, sondern auch die Spendenbereitschaft groß. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit, um eine Spende für den Verein „Kinderkrebshilfe Münster“ abzugeben. Die gesammelte Summe von 630 € wurde von einem anonymen Spender aus der Belegschaft auf 1000 € aufgerundet. Diese Summe übergab Susanne Garcia (l.), Mitglied des Festausschusses, an Ulrike Philipzen, Schriftführerin des Vereins „Kinderkrebshilfe Münster“.

 

Über die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Seit 40 Jahren unterstützt die Kinderkrebshilfe Familien mit krebserkrankten Kindern mit Rat und Tat, stationärer Ausstattung sowie medizinischen und psychosozialen Hilfsangeboten. Und in jedem Fall ganz individuell. Verschiedene Nachsorgeprojekte, Forschungsförderung und Familiennothilfe, Brückenteam und Trauerarbeit sind nur einige der Projekte, mit denen der Verein sich tagtäglich beschäftigt. Spender unterstützen dabei das ehrenamtliches Engagement in vielerlei Hinsicht finanziell und ideell.

 

Diversity Exkursion ins Dunkelmuseum „Stockfinster“

Samstag, 11.02.23 – Treffpunkt 10.45 Uhr am Münster HBF (vor DM)

Gemeinsam besuchen wir das Dunkelmuseum @stock_finster in Essen. Blinde oder stark sehbehinderte Menschen führen euch durch stockfinstere Räume und der Alltag eines blinden Menschen wird euch nähergebracht. Nach der Führung könnt ihr in einem komplett dunklen Café noch ein Getränk bestellen.

Wir fahren gemeinsam mit dem Zug nach Essen und wieder zurück.

Bitte meldet euch bis zum 31.01.23 unter diversity@tutorenprojekt.de an. Die Anmeldung ist verbindlich und die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt. Also seid schnell!

Der Eintritt kostet 8,50€ pro Person (statt 13,50€ Studitarif- 5 € Erstattung übernimmt das Studierendenwerk Münster)

 

Fragen zu der Veranstaltung? Melde dich unter diversity@tutorenprojekt.de

 

Wir suchen dich:

Studentische Hilfskraft (w/m/d) Öffentlichkeitsarbeit / soziale Medien

Du bist Studierende/r an einer Münsteraner Hochschule – idealerweise am Fachbereich Design – und kennst dich mit sozialen Medien aus? Du bist kreativ, verlässlich, kontaktfreudig und kannst selbstständig arbeiten? Du hast Kenntnisse im Design von Plakaten, dem Fotografieren und der Bedienung von Bildbearbeitungsprogrammen und weißt, wie man mit dem Smartphone eine mitreißende Story auf Instagram erstellt? Dann suchen wir dich zur Verstärkung unseres Teams zum 15.02.23.

Deine Aufgaben:

  • Selbstständige Erstellung von Facebook- / Instagram-Posts nach vorheriger Absprache mit der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
  • Erstellung von Videos und Fotos für Facebook / Instagram
  • Regelmäßige Kontrolle der eingehenden Kommentare und ggf. Beantwortung derselben
  • Beobachtung anderer Facebookseiten / Instagram-Accounts und Report an die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
  • Wöchentliche Teilnahme an vorbereitenden Redaktionssitzungen der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
  • Grafische Erstellung von Plakaten für Veranstaltungen

Wir bieten dir:

  • eine abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit mit einer flexiblen Zeiteinteilung (auch im Homeoffice) bei ca. 7 Stunden pro Woche
  • Vertrag nach TVöD VKA (EG 3)
  • Leistungsentgelt, Jahressonderzahlung, betriebliche Zusatzversorgung, vermögenswirksame Leistungen
  • digitale Zeiterfassung inkl. Arbeitszeitkonto
  • sinnstiftende Arbeit, die dir und allen Studierenden zu Gute kommt

Hier gibt es mehr Informationen (externe Seite).

Bewerbt euch bitte (gerne auch mit Arbeitsproben) über dieses Online-Formular.

Am 31.01.2023 endet die Bewerbungsfrist für die Kinderbetreuung ab 01.08.2023.

Die Bewerbung/Anmeldung für die Kitas Chamäleon und Tausendfüßler erfolgt über den Kita-Navigator der Stadt Münster.
Für die Kita Zwergenstübchen wendet ihr euch direkt an die Einrichtung.

Alle Infos zur Anmeldung finden Sie auf unserer Homepage.

Ab dem 10.01. beginnt eine dreimonatige Testphase mit leckeren neuen Brötchen von der Cibaria-Bäckerei aus Münster inklusive hausgemachter veganer Beläge in den Bistros Denkpause und Oeconomicum.

Hier eine kleine Übersicht über das vegane Sortiment:

Weizen-Vollkornbrötchen, Sesambrötchen und Hafer-Kürbisbrötchen

  • mit Käse
  • mit gelber Linsenpaste
  • mit Roter-Bete-Paste

Klassischen Aufschnitt bieten wir euch natürlich auch weiterhin an.

Preise:
Weizenvollkornbrötchen 1,40€/Nichtstudis: 1,90€
Sesambrötchen 1,60€/2,10€
Haferkürbisbrötchen 1,80€/2,30€

Wir freuen uns über eifrige und hungrige Test-Esser!

 

Köln, 20. Dezember 2022: Die Leistungsbilanz 2021 (LB 21) der Studierendenwerke NRW bietet einen informativen Einblick in die vielfältige Arbeit der Studierendenwerke.

Die zwölf Studierendenwerke in Nordrhein-Westfalen veröffentlichen heute ihre Leistungsbilanz des Jahres 2021. Sie gibt einen Überblick über die vielfältigen Leistungen der NRW-Studierendenwerke. Diese präsentieren sich auch in Jahr zwei der Corona-Pandemie als Kern der sozialen Infrastruktur an den 37 staatlichen Hochschulen im größten Hochschulraum Deutschlands.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Studierendenwerke

Immer wieder mussten Prozesse neu organisiert, Angebote verändert und die Kommunikation nach innen und außen neu justiert werden. Dank der engagierten Mitarbeitenden und deren Bereitschaft, neue Wege einzuschlagen und sich auch den geänderten Rahmenbedingungen an den Hochschulen zu stellen (bspw. hybride Lehre und damit weniger Präsenz in Hörsälen, Seminarräumen, Bibliotheken und schlussendlich auch Mensen), konnte auch das Pandemiejahr 2021 unbeschadet überstanden werden.

Dank für die Unterstützung der Landesregierung

Insbesondere die Erhöhung des Allgemeinen Zuschusses im Haushaltsjahr 2021 um knapp 10 Prozent sowie die Verlängerung des Corona-Rettungsschirms bis Ende 2022 helfen den Studierendenwerken sehr. Die im Rettungsschirm eröffnete zusätzliche Förderung psychosozialer Beratungsleistungen und später auch der Digitalisierung unterstützen die Studierendenwerke umso mehr bei ihren Anpassungsprozessen. Der Bezug von Kurzarbeitergeld konnte die größten finanziellen Einbußen abfedern. Ziel der Studierendenwerke ist es nun, ihre Angebote und Dienstleistungen strukturell für die Zukunft „nach Corona“ fit zu machen. Hier setzen die Studierendenwerke auf die Fortsetzung dieser notwendigen Unterstützung des Landes.

Die Überbrückungshilfe war in NRW ein großer Erfolg

Jörg J. Schmitz, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Studierenden werke NRW und Geschäftsführer des Kölner Studierendenwerks, betont:

„Den Studierenden gilt an dieser Stelle der große Dank dafür, dass sie mit ihren Studierendenwerken gemeinsam durch diese nicht einfachen Zeiten solidarisch gehen. Sie sind es, die seit Beginn der Corona-Pandemie sowohl finanziell als auch psychisch die größten Belastungen tragen müssen. Es freut mich außerordentlich, dass die Studierendenwerke mit Abschluss der Überbrückungshilfe des Bundes Ende September 2021 in insgesamt 154.000 Fällen mit über 42 Mio. Euro zumindest die allergrößte finanzielle Not etwas lindern konnten“.

In der Gegenwart bestehen und die Zukunft gestalten

Nicht nur die Hochschullandschaft, sondern unsere gesamte Gesellschaft steht angesichts multipler Krisen und disruptiver Ereignisse wie der Energiekostenkrise infolge des russischen Angriffskrieges in der Ukraine, der gegenwärtig sehr hohen Inflation und den Auswirkungen durch den menschengemachten Klimawandel, unter großem Anpassungsdruck. Die Studierendenwerke begreifen diese Krisen aber auch als Chance für selbstgestalteten Wandel. Daher widmet sich diese Ausgabe der Leistungsbilanz mit besonderer Aufmerksamkeit dem Thema Nachhaltigkeit und den verschiedenen Anstrengungen der Studierendenwerke im Rahmen des selbst gesteckten Ziels, bis zum Jahr 2030 klimaneutral werden zu wollen.

Frei nach Abraham Lincolns Zitat, „der beste Weg, die Zukunft vorherzusagen ist der, sie selbst zu gestalten“, wollen auch die Studierendenwerke NRW ihren Beitrag für ein lebenswertes Miteinander zukünftiger Generationen von Studierenden in Deutschlands größter Hochschullandschaft leisten.

Die Leistungsbilanz erscheint jährlich im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Studierendenwerke NRW, c/o Kölner Studierendenwerk AöR

 

Schließzeiten der Kita Chamäleon im Jahr 2023

Weihnachtsferien:                           23.12.2022 bis 02.01.2023

Rosenmontag:                                  (trägerabhängig)

Osterferien:                                      11. bis 14.04.2023

Konzepttage:                                    30. + 31.05.2023

Sommerferien:                                 26.06. bis 17.07.2023

Brückentag:                                      02.10.2023

Personalversammlung:                  (im Dezember – trägerabhängig)

Weihnachtsferien:                           27. bis 31.12.2023